Wie kaufe ich Gitarreneffekte?

Im Allgemeinen wird jedes Gerät, das das Signal eines elektronischen Instruments ändert, um den endgültigen Klang zu ändern, als Effekt bezeichnet. Effekte (auch als FX bezeichnet) können den Tonumfang von Limiter- oder Expander-Einstellungen so subtil beeinflussen, dass Sie sie kaum erkennen können, bis hin zu Sci-Fi-Modulationseffekten, die so intensiv sind, dass der Originalton nicht erkennbar ist.

Arten von Effektgeneratoren

Arten von Effektgeneratoren
Der Sinn der Effekte besteht darin, Ihre Gitarre oder Ihren Bass in ihrem musikalischen Kontext besser klingen zu lassen oder sie neu und anders klingen zu lassen oder einfach nur Spaß daran zu haben, seltsame Geräusche zu machen. (Viele Effektprozessoren können Ihnen Stunden jugendlicher Freude bereiten, wenn Sie nur mit ihnen herumspielen.)
Arten von Effektgeneratoren
Die auffälligsten und am häufigsten gesehenen Effekte sind die kleinen quadratischen 3 "- oder 4" -Boxen, die Sie häufig vor Gitarren- oder Bassisten auf dem Boden sehen. Diese werden aufgrund eines großen Stahlknopfes, auf den der Spieler tritt, um den Effekt ein- oder auszuschalten, als Stomp-Boxen bezeichnet. Es gibt auch Bodenboxen mit Fußtritten zur kontinuierlichen Steuerung eines oder mehrerer Effekte.
Arten von Effektgeneratoren
Größere Bodeneinheiten mit großen Tasten, mit denen die Spieler mit den Füßen drücken können, und verschiedene Arten von Effekten sind ebenfalls üblich. Alle diese Arten von Effekten können als Effektpedale bezeichnet werden. Rackmount-Effekte sollen an den Frontplatten in ein Standard-Rack eingebaut werden. Diese werden häufig mit einem zugehörigen Fußschalter geliefert. Schließlich verfügen viele moderne Verstärker über integrierte Effekte mit Bedienelementen auf dem primären Bedienfeld des Verstärkers oder optionalen Bodenreglern. Es gibt viele andere spezielle Arten von Effekten, die im Laufe der Jahre verwendet wurden, aber die überwiegende Mehrheit sind lediglich Modifikationen einer der folgenden Kategorien.

Wo soll man anfangen

Wo soll man anfangen
Während das Erlernen des Instrumentenspiels natürlich weitaus wichtiger ist als das Ändern des Klangs, kann das frühzeitige Herumspielen mit Effekten eine unterhaltsame Möglichkeit sein, sich mit dem Instrument auseinanderzusetzen und seinen Tonumfang ohne viel Übung zu erlernen. Es gibt eine große Auswahl an Stomp-Boxen, viele mit sehr niedrigen Preisen, die großartige Geschenke machen und Anfängern eine neue Dimension des Spaßes bieten können.
Wo soll man anfangen
Alternativ gibt es eine erweiterte Auswahl an sehr günstigen Multi-Effekt-Pedalen, mit denen Sie viel mehr herumspielen und Ihre Füße mit vielen verschiedenen Effekttypen nass machen können. Ein Übungsverstärker mit eingebauten Effekten ist auch ein guter Einstieg. Die meisten modernen Multi-Effekt-Geräte und Verstärker verfügen über Voreinstellungen, die von erfahrenen Ingenieuren erstellt wurden, um auf Knopfdruck gut zu klingen. Wenn Sie ein typischer Spieler sind, werden Sie im Laufe Ihrer Karriere Dutzende verschiedener Effektboxen übernehmen und aufgeben.
Wo soll man anfangen
Wenn Sie bereits eine Weile gespielt haben, schauen Sie in Künstlerinterviews (wie die hier bei Musician's Friend online) nach, wie Ihre Lieblingskünstler ihre Signaturtöne erzeugen. Auch wenn Sie spät bei Clubshows rumhängen oder früh auftauchen, sind die meisten Spieler bereit, über ihre Rigs zu sprechen.
Wo soll man anfangen
Schauen Sie sich zum Schluss und vor allem die Soundbytes an, die wir für die meisten Effekte auf unserer Website veröffentlicht haben. Diese geben Ihnen eine Vorstellung davon, was jeder dieser Effekte tun kann, wenn er von einem Profi verwendet wird. Wenn Sie sich beim Lesen dieses Handbuchs auf unsere Soundbytes beziehen, erhalten Sie einen konkreteren Eindruck davon, wie verschiedene Effekte klingen.

Reverb

Reverb
Im Großen und Ganzen teilen Verzögerungseffekte das Signal in zwei identische Signale auf und halten eines vorübergehend zurück, während das andere in Echtzeit abgespielt werden kann. Die Signale werden am Ausgang wieder zu einem gemischt. Normalerweise können Sie die Länge der Verzögerung und die Stärke des betroffenen Signals im Vergleich zu dem Teil steuern, der "trocken" bleibt (nicht betroffen). Diese letztere Steuerung, die bei den meisten Effekten zu finden ist, wird normalerweise als Pegelsteuerung bezeichnet.
Reverb
Reverb ist der natürlichste Effekt. Sie können Hall hören, indem Sie im Badezimmer oder auf einer Betontreppe singen. Diese Art von Klang lässt sich leicht duplizieren, indem Wandler auf beiden Seiten einer Feder angebracht und ein Gitarren- oder Basssignal durch sie geleitet werden. Seit den frühen 1960er Jahren sind bei vielen Gitarrenverstärkern Spring Reverbs enthalten.
Reverb
Reverb verdickt Ihren Sound, mildert die Kanten und lässt ihn so klingen, als würden Sie in einem großen Flur (oder einem Badezimmer oder einer Treppe) spielen. Obwohl es kaum eine Aufnahme gibt, die keinen Hall verwendet, sollten Sie sie mit Bedacht verwenden. Starker Hall klingt fast immer schlecht. Wenn Sie ein spezielles Hallgerät kaufen, stehen Ihnen verschiedene Reverbs zur Auswahl.
punctul.com © 2020